Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Obdachlosigkeit

Wenn Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum im Freien oder in Notunterkünften übernachten, gelten sie als obdachlos.

Die Vermeidung und Beseitigung von unfreiwilliger Obdachlosigkeit ist eine kommunale Pflichtaufgabe, die in Oerlinghausen das Ordnungsamt wahrnimmt. Ordnungsbehördliche Maßnahmen werden erst dann angewandt, wenn alle anderen Aktivitäten erfolglos verlaufen sind.

Aufgrund von Mietschulden kann die Vermieterin bzw. der Vermieter das Mietverhältnis kündigen und später eine Räumungsklage beim Amtsgericht einreichen. In dieser Situation ist das Ordnungsamt die richtige Ansprechstelle für die Räumungsschuldner, um gemeinsam Lösungen zu finden.

Neben umfassender Beratung bietet das Ordnungsamt in dem Zusammenhang je nach Einzelfall Vermittlungshilfen, zum Beispiel mit den Vermietern, dem Jobcenter, Hilfe bei der Wohnungssuche oder ggf. die Versorgung mit Wohnraum in eigenen Unterkünften an. Außerdem hilft das Ordnungsamt bei der Vermittlung weitergehender Hilfen durch freie Träger.

Sie benötigen die folgenden Unterlagen:

  • Ausweispapiere
  • Nachweis über das derzeitige Einkommen
Fachbereich
Fachbereich 4: Bauen, Ordnung, Umwelt
Straße
Rathausplatz 1
Ort
33813 Oerlinghausen

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Dienstleistungen dieses Fachbereichs stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Logo der Bergstadt Oerlinghausen - weiß
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.:: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Hinweise