Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Modellprojekt Work & Care

Projektförderer

Mit dem Projekt work & care werden durch den Kreis Lippe neue Unterstützungsformen für Klein- und mittelständische Unternehmen und pflegende Erwerbstätige in der Region Ostwestfalen-Lippe entwickelt. Die systematische Verbindung sozialer und technischer Innovationen unterstützt die Klein- und mittelständischen Unternehmen dabei, die durch die demografischen Herausforderungen bedingte Zunahme pflegender Erwerbstätiger besser zu bewältigen. Mehrfachbelastungen durch Beruf und Pflege werden reduziert, Fehlzeiten gesenkt und Ausfallzeiten vermieden, Erwerbsfähigkeit und Fachkräftewissen bleiben den Betrieben erhalten.

Work & care verbindet im ganzheitlichen Ansatz Arbeitswelt und Lebenswelt als ein Netzwerk, in dem betriebliche und überbetriebliche sowie nachbarschaftlich-ehrenamtliche und technisch-digitale Lösungen sowohl die Klein- und mittelständische Unternehmen als auch die pflegenden Erwerbstätigen wirksam unterstützen. So verbindet work & care soziale Innovationen mit technisch unterstützenden, digitalen Lösungen. Dadurch werden die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege verbessert sowie die Fachkräftesicherung und Wettbewerbsfähigkeit der Klein- und mittelständischen Unternehmen in der ländlichen Region OWL gestärkt.

 

Und die Bergstadt mittendrin!

Der Kreis Lippe hat sich für drei Modellstädte entschieden, um das emotionale Thema „Arbeit und Pflege“ zu thematisieren. Neben Oerlinghausen werden die Aktivitäten und Angebote in Lügde und in Detmold umgesetzt. Die Erfahrungswerte dieser drei Modellkommunen werden darüber entscheiden, ob und in welcher Form diese Art der Angebote zu diesem Thema intensiviert werden.

Ein besonderes Angebot für Oerlinghausen ist ein neues Modul in der Stadt App OerliPlus. Die App wurde bereits 2017 von Oerlinghausen Marketing e. V. etabliert. Hier können sich ab sofort alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger registrieren und Nachbarschaftshilfe in Form von ehrenamtlichen und Verschenk-Angeboten einbringen.
In der OerliPlus App finden Sie die "Gute Sache" und die "Ehrensache" unter der Kachel "Oerli-Funk".

Wer sich nicht über die App registrieren möchte kann dies auch über die unten aufgeführten Webseiten tun:

Ihre Ansprechpartner für Fragen

  • Stadt Oerlinghausen: Marcel Jagnow, Tel. +49 5202 493 73,  m.jagnow@oerlinghausen.de
  • Kreis Lippe: Miriam Nolting, Tel. +49 5231 62 1049 , m.nolting@kreis-lippe.de

  • Projektförderer: Förder Logo
  • Projektpartner:
    Fachhochschule Bielefeld
    Technische Hochschule OWL, inIT – Institute Industrial IT
    Westfälische Hochschule, Institut Arbeit und Technik (IAT)
    Kreis Lippe
    Plan G
    Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL (ZIG)

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Logo der Bergstadt Oerlinghausen - weiß
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.:: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Hinweise

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen