Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Der Dokumentarfilm: "Good Morning, Westphalia" 15.01.

Der Film „Good Morning Westphalia“ von Daniel Huhn, Regie, schildert die Geschichte der Präsenz britischer Truppen in Westfalen nach dem Zweiten Weltkrieg. Er erzählt von mehr als 70 Jahren Miteinander und Nebeneinander von Deutschen und Briten in dieser Region. Eintritt frei!

Der Dokumentarfilm: "Good Morning, Westphalia" 15.01.

Ort
AWO-Begegnungszentrum
Hauptstraße 48 33813 Oerlinghausen

Veranstalter
Förderverein der Stadtbibliothek Oerlinghausen e. V.

Termine

Mo, 15.01.2018, 19:00 Uhr

 Diese Geschichte begann im Frühjahr 1945 mit der Besetzung durch britische und US-amerikanische Truppen. Wie fast ganz Nordwestdeutschland wurde Westfalen-Lippe der britischen Zone zugeschlagen. Viele Jahre bestimmten die Briten zunächst als Besatzer, dann als Verbündete die Neuausrichtung nach dem Krieg mit. Sie blieben auch nach der Wiedervereinigung. Erst vor einigen Jahren begann ihr Rückzug aus Deutschland, der voraussichtlich 2019/20 abgeschlossen sein wird.
Der Film startet mit Archivaufnahmen aus den letzten Kriegstagen und den ersten Jahren des Neubeginns. Es folgt das Kapitel des „Kalten Krieges“. Nach der deutschen Wiedervereinigung blieben westfälische Standorte die „Homebase“ für britische Einheiten, die von hier aus regelmäßig in Kriegsgebiete verlegt wurden. Der Film thematisiert die öffentliche Präsenz der Briten in Westfalen und die sukzessive Aufgabe der Truppenstandorte seit 2008. Zahlreiche Zeitzeugeninterviews mit sehr persönlicher und emotionaler Annäherung an die Geschichte der Briten in Westfalen, ihren Alltag in Armee und Familie und das gleichermaßen von Nähe und Distanz bestimmte Verhältnis von Deutschen und Briten in den westfälischen Garnisonsstädten werden gezeigt Die Interviewpartner erzählen jeweils in der Sprache, in der sie vor der Kamera agieren mochten.
Aus all diesen „Zutaten“ hat Daniel Huhn einen Film geschaffen, der durch passende Archivbilder und die sehr persönlichen Erzählungen der Protagonisten aufzeigt, wie Menschen zweier Völker zusammenfinden, die sich zunächst als Sieger und Besiegte gegenüberstehen, bald Verbündete werden und häufig als Freunde auseinandergehen. LWL

Der Dokumentarfilm: "Good Morning, Westphalia"

Kosten: Eintritt frei

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Logo der Bergstadt Oerlinghausen - weiß
 

Anschrift

Stadt Oerlinghausen
Der Bürgermeister
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Kontakt

Tel.:: 0 52 02 / 493-0
Fax: 0 52 02 / 493-93
info@oerlinghausen.de
Kontaktformular

Hinweise